Freitag, 5. Januar 2018

Alpro for Professionals.


Für vegan lebende Kaffeefans gibt es etwas Neues auf dem deutschen Markt. Bisher konnte ich es nur bei alles-vegetarisch finden (und musste es natürlich gleich kaufen), vielleicht aber wird es ja gut angenommen und ist demnächst verbreiteter erhältlich. Es handelt sich um die Sorten von Alpro for Professionals. Erhältlich sind die Sorten Sojamilch, Sojamilch mit Kokos und Mandelmilch. Alle sollen wunderbar schäumbar sein. Außerdem gibt es noch eine Cuisine for Professionals, die ich aber nicht gekauft habe, weil ich für solche Zwecke immer Leha Schlagfix nehme (auch zum Verfeinern für Soßen etc.).
Bisher habe ich die Sorte Soja getestet und muss sagen, ich bin positiv überrascht. Eigentlich hatte ich erwartet, dass es geschmacklich keinen Unterschied zu normaler Sojamilch gibt und das Ganze nur noch besseren Schaum kreiert. Allerdings ist der Nebengeschmack nach Soja hier deutlich geringer, was mir sehr entgegenkommt. Einer der Gründe für mich, keine Sojamilch für meinen Kaffee zu verwenden, wenn ich denn mal welchen trinke, ist dieser Sojabeigeschmack. Pur mag ich Sojamilch gern, aber als Beigeschmack finde ich es ganz grauselig. Ich weiß, kontrovers.
Der Kaffee wird mit dieser Sojamilch wunderbar cremig. Milchschaum habe ich bisher nur mit dem Handaufschäumer produziert und habe keinen großen Unterschied zu regulärer Sojamilch feststellen können. Ich werde allerdings dasselbe noch einmal mit meinem Induktionsmilchaufschäumer testen.
Sehr gespannt bin ich auch auf die Kokos-Variante. Bei der Sorte Mandel habe ich lange überlegt, ob ich sie überhaupt kaufe, weil ich Mandelmilch eigentlich nicht mag. Ich war aber so angetan von der Sorte Alpro Mandel Vanille und Hafer Mandel, dass ich es einfach mal riskiert habe. Preislich liegen die Professionals-Sorten (Soja 2,29€, Soja-Kokos 2,99€ und Mandel 2,99€) im Durchschnitt höher als die normalen, nur die Sorte Mandel ist genauso teuer wie normal. Deswegen wird es ein Ausnahmefall bleiben, dass ich sie kaufe, auch wenn sie noch so gut sein sollten. Wer auf Soja verzichtet oder die Marke Alpro boykottiert, dem kann ich die Oatly Barista-Edition nur sehr ans Herz legen. Die Sorte macht den Kaffee wunderbar cremig und ist toll aufschäumbar, allerdings mit 2,49€ pro Packung auch nicht gerade günstig. Normalerweise trinke ich Kaffee mit Hafermilch. Das ist die Pflanzenmilch-Sorte, die für mich am universellsten gut funktioniert – im Haferbrei, zum Backen, im Milchreis, im Kaffee. So bekomme ich eine geöffnete Packung immer gut leer, bevor sie schlecht wird. Wobei man dazu sagen muss, dass die Hafermilch von Alpro sich auch ewig hält – im Kühlschrank macht sie bei mir locker zwei Wochen, ohne dass etwas damit passiert.

Edit: Auch die Sorte Soya & Cocos habe ich jetzt getestet. Ich persönlich mag sie, allerdings hat sie naturgemäß einen starken Kokos-Eigengeschmack. Wer Kokos nicht mag (ich hatte früher mal so einen Kokos-Flavoursirup, den ich toll fand und diese Milch schmeckt genauso), wird diese Milchalternative in seinem Kaffee hassen. Soja pur ist auf jeden Fall viel geschmacksneutraler.  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen