Freitag, 13. Oktober 2017

Dies und das.


Nachdem der Marktkauf in dem Ort, in dem ich arbeite, das vegane Sortiment drastisch reduziert hat, hatte er eigentlich bei mir verloren. Gestern war ich nach langer Zeit wieder mal dort – und er hat etwas getan, womit er bei mir wieder punkten konnte. Ich kaufe meine Hafermilch von Alpro immer dort, weil sie am günstigsten war. Immerhin hat sie nur 1,79€ gekostet statt 1,99€ wie überall sonst. Und nun stand ich vor dem Regal: 1,49€ für Alpro Hafermilch als Standardpreis! Da auch der Alpro Joghurt dort mit 1,75€ deutlich günstiger ist als anderswo, hat der Marktkauf mich nun als gelegentlicher Kunde wieder. Den größten Teil unserer Lebensmittel kaufen wir nach wie vor beim Lidl.
Dieses Wochenende soll es ja Bombenwetter geben. Morgen räuchert F. und wir bringen den restlichen Grünschnitt weg. Sonntag wird er aufgrund des Wetters wohl einen halben Tag angeln gehen. Das braucht er auch mal wieder. Er wird unzufrieden, wenn er längere Zeit ohne Ausgleich arbeiten geht und da es momentan früher dunkel wird, geht er in der Woche nicht mehr los.
Ich werde wohl einen ausgedehnten Spaziergang machen und vielleicht Kekse backen.
Nächstes Wochenende besuchen wir F.s Großeltern. Also diejenigen, die beinahe ausgerastet sind, weil er meinen Nachnamen angenommen hat. Eigentlich wäre es mir lieber gewesen, wenn eine Weile Gras über die Sache gewachsen wäre, bevor wir wieder auf sie treffen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sie mir die Schuld dafür in die Schuhe schieben, obwohl ich nur gesagt habe, dass ich auf keinen Fall seinen Namen haben möchte. Im Zweifel hätte jeder seinen eigenen behalten. Ich muss zugeben, dass ich es so, wie es jetzt ist, auch am coolsten finde. Aber ich hätte niemals versucht, ihn in diese Richtung zu zwingen. In der Hinsicht ist es das erste Mal, dass seine zerrüttete Familie irgendetwas Gutes für mein Leben bewirkt hat: Er hing halt nicht an seinem Namen. Auf jeden Fall wird das Wochenende sehr anstrengend, weil sie so viel reden und durchgängige Kommunikation mich sehr anstrengt. Außerdem kann ich dort sehr schlecht schlafen, weil sie in einem Mobilwohnheim leben, sprich: Ein umbauter Wohnwagen. Alles dort ist sehr beengt und zwischen „Wohnzimmer“ und „Schlafzimmer“ sind nur zwei Vorhänge. Wäre ja okay, aber: Seine Großeltern schnarchen ganz fürchterlich. Und da ich einen sehr leichten Schlaf habe, war es das dementsprechend mit meinem Schlaf. Die Woche danach wird fürchterlich. Normalerweise mobilisiere ich am Wochenende immer meine Kräfte für die darauffolgende Arbeitswoche. Das entfällt an dem Wochenende. Mal schauen, wie ich dann so durchkomme.
Gestern Abend haben wir meine Mutter von ihrem Wellnesstag abgeholt, den meine Schwestern und ich ihr vor knapp drei Jahren zum Geburtstag geschenkt hatten. Dann waren wir noch einkaufen, haben noch eine Zusatzplatte für unseren Esstisch geholt, endlich, und dann war es auch schon wieder nach 18 Uhr. Deswegen wollte F. seine neu erworbene Pizza essen und ich habe mir die Zeit genommen und eine wunderbare Nudelpfanne gemacht, in der Linsennudeln, grüne Paprika, Zwiebel, Knobi, ein paar Kichererbsen und etwas Räuchertofu waren. Am Ende war es ganz schön viel, sodass ich zu kämpfen hatte. Aber es war seeehr lecker und ich habe gesiegt :D


 
Schnelles Essen: Gnocchi mit Tomaten-Sahnesoße
(ein Hoch auf Leha Schlagfix)
 
 
Ich habe übrigens einen Masterpost zu meinen veganen Basics vorbereitet, nun fehlen nur noch ein paar Fotos. Irgendwie sind es aber 6 DIN A4-Seiten geworden. Ich werde das Ganze wohl in drei Teile aufteilen.
 

Kommentare:

  1. Das Wochenende bei den Großeltern klingt wirklich etwas fürchterlich ;) Ich würde da auch kein Auge zu tun und ich finde das auch immer sehr anstrengend solche dauerhaften Gespräche und wenn man sich dann auch nicht so richtig zurück ziehen kann. Naja, dann genieße das jetztige Wochenende umso mehr, und man muß es ja auch positiv sehen wie du sagst, finde es toll dass F. Deinen Namen angenommen hat! Ich habe mir auch vorgenommen viele lange Spaziergänge zu machen bei dem schönen Wetter, habe ich heute schon mit angefangen. Freue mich schon auf den veganen Basics Bericht, hihi ich kenne das auch, wenn ich einmal anfange zu schreiben wird es auch IMMER direkt so viel :) Deswegen musste mein letzter Urlaubsbericht ja auch in 6 Teile aufgeteilt werden :D Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das cool, dass er deinen Namen annimmt :) #fuckgenderroles und überhaupt verstehe ich dieses Stammbaum-aberdannstirbtdieLinieaus überhaupt nicht^^

    AntwortenLöschen