Mittwoch, 28. Juni 2017

Traurige Nachricht.


Es sieht so aus, als würde die Katze meiner Mutter bald sterben. Sie hat vor dem Wochenende Blut gekotzt. Fieber hatte sie auch. Sie hat dann Spritzen gegen alle möglichen Ursachen bekommen (Gift, irgendwelche Magensachen) und Elektrolyte. Gestern hat der Arzt dann Blut abgenommen. Ihre Nierenwerte sehen nicht gut aus. Sie kriegt jetzt jeden Tag Spritzen, weil sie halt auch nicht frisst. Es sieht nicht gut aus.
Diese Katze hat für meine Mutter lange Zeit als Kinderersatz fungiert. Wenn sie stirbt, wird das sehr schwer für sie.
In dem Jahr, bzw. genau zu dem Zeitpunkt, als wir sie als schreiendes schwarzes Bündel mit noch geschlossenen Augen in den Büschen meiner Eltern fanden, bin ich in meine ES gerutscht. Das ist der Grund, warum ich als einzige immer sofort ihr Alter wusste. 12 Jahre ist sie mittlerweile alt. Das ist kein schlechtes Alter für eine Katze, aber eben auch kein Methusalem unter den Katzen. Ich mag die Katze. Sie ist kein Kuscheltier, sie hat ihren eigenen Willen, aber das ist gerade das, was ich an Katzen so liebe.
Ich habe die Vermutung, dass irgendwer im Dorf Gift verteilt. 
Ich hoffe, dass sie sich noch einmal berappelt, aber momentan spricht alles dagegen. :(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen