Freitag, 23. Juni 2017

Grillen, Garten, Große Ziele :D


Vorgestern haben F. und ich den Grill angeworfen. Da ich nicht schon wieder Maiskolben essen wollte, habe ich mir Gemüse mit mariniertem Tofu, Zwiebeln und vieeel Knoblauch gemacht. Langsam freunde ich mich doch mit diesem an sich geschmacklosen Zeug an. Ich habe früher nur nie versucht, es selbst zu würzen und zu verwenden, sondern es nur in verarbeiteter Form oder in Restaurants gegessen, die damit auch nicht umzugehen wussten. In dieser Form aber war es richtig lecker.


Da wir noch Erbsen-Möhrchen übrig hatten, habe ich daraus Nudelsalat gemacht. Ganz simpel mit (veganer) Mayo, Gabelspaghetti und Gewürzen. Die Mayo war von Edeka bio+vegan und ist meine Liebste. Das liegt aber vor allem daran, dass ich ohne Bestellung an sie rankomme. Die von Luv hatte ich auch schon, die ebenfalls sehr lecker. Bei beiden hat niemand gemerkt, dass überhaupt Ei fehlt.

 

Letzte Woche habe ich beim Rossmann außerdem noch eine Entdeckung gemacht, die ich unbedingt probieren musste: Veganer Himbeer-Waffel-Schokoriegel. Der war ziemlich lecker, aber nach wie vor mag ich Schokolade mit Kakaoanteil lieber. Wer weiße Schoki gern mag, wird ihn allerdings bestimmt lieben.
 

Meine Gemüsegartenpläne für nächstes Jahr nehmen langsam konkrete Dimensionen an. Natürlich muss ich erst einmal überhaupt die Fläche entsprechend vorbereiten. Dafür muss noch etwas gerodet werden, weil der gekappte Rhododendron noch seine Wurzeln im Boden hat. Die muss ich noch ausgraben. Außerdem steht noch etwas Grünzeug, das umgegraben werden muss. Danach muss noch viel Boden angeglichen werden, weil das Beet noch recht hügelig ist. Vielleicht muss ich auch einiges an Erde abtragen, mal schauen. Etwas Blumenerde möchte ich auf jeden Fall nächstes Jahr unterarbeiten, bevor ich die eigentliche Bepflanzung angehe. Geplant sind für mein kleines Gemüsebeet: Mangold, Möhren, Pflücksalat, Radieschen, Kürbis, Kartoffeln und Erdbeeren. Das ganze Beet werde ich vierteilen und zwar mit Bruchsteinplatten aus dem Baumarkt, die gleichzeitig als Tritte fungieren. Außen will ich eine kleine Bruchsteinmauer errichten. Es soll so ein wenig im Bauerngarten-Stil angelegt sein. In Summe sieht das dann bestimmt toll aus :)

Und sonst so? Da die Temperaturen heute wieder im aushaltbaren Bereich angekommen sind, werde ich mich in den nächsten Tagen daran machen, das Beet weiter zu bearbeiten. F.s Mutter schenkt uns zur Hochzeit einen Strandkorb, aber hat ihn jetzt schon bestellt, damit wir ihn im Sommer noch nutzen können. Der ist vorgestern angekommen. F. wird ihn dann in der nächsten Zeit zusammenbauen. Ich habe fast im Alleingang den Rest der Möbel für das Haus aufgebaut, also kann er das ruhig mal machen. Wir haben diesen Sommer bereits vier Obstbüsche gepflanzt. Einen Mini-Pfirsich, eine schwarze Johannisbeere, eine Himbeere, eine Heidelbeere. Dafür haben wir auch schon drei Bäumchen gefällt und es werden noch einige folgen, weil die einfach zu dicht gepflanzt wurden. Aber bald ist unser Garten nach unserem Geschmack :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen