Donnerstag, 8. Dezember 2016

Irgendwie ist das Jahr schon zuende.


Heute Nachmittag haben wir einen Banktermin wegen der Finanzierung des Hauses. Wir kriegen es für 105.000€. Leider kommen ja dann noch die Drumherumkosten auf einen zu. Denn darauf zahlt man noch Grunderwerbssteuer, Provision und Notar. Somit ist man in Summe bei knapp 118.000€. Wir gehen mit 30.000€ Eigenkapital rein. Da die Grunderwerbssteuer (5.250€) vor dem Start des Kredites fällig wird, müssen wir von diesen 30.000€ diese zahlen, plus die Küche (10.000€), plus alle Renovierungsarbeiten. Ich bin gespannt, was der Bankmann uns für ein Angebot unterbreitet.
Und sonst so? Ich habe ein Ziel vor Augen. In zwei Wochen gehe ich in die wohlverdiente Weihnachtspause. Dann heißt es: 1 ½ Wochen frei. Es klingt wenig, für mich sieht es momentan wie ein Wellness-Urlaub für Ewigkeiten aus. Mein letzter Urlaub war Anfang September, mein letzter freier Tag war am Tag der deutschen Einheit. Schön, jetzt schon zu wissen, dass der Jahresurlaub kommendes Jahr in die Renovierung des Hauses gehen wird. Yaaaay. Ende des Jahres, am Ende mit den Nerven. Es war mein erstes Jahr komplettes Arbeiten und dadurch, dass man sich ja auch irgendwie beweisen möchte, habe ich meine geistige und physische Kondition bis aufs Blut ausgereizt. Ich bin jetzt froh, dass ein paar freie Tage in Sicht sind, und nehme mir vor, nächstes Jahr einfach ab und zu mal einen Tag freizunehmen… nur für mich. Ob das klappt? Wenn ich eine Prognose abgeben müsste, würde ich klar sagen: Nein ._.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen