Donnerstag, 17. November 2016

Kacke-Mist-Popel


Um mich selbst nicht zu überfordern und nicht den kompletten Tag nichts zu essen aus Angst vor abends, habe ich mir vorgenommen, über den Tag verteilt 1,5l Kakao zu trinken. In Summe macht das ca. 1000 Kalorien. Wenn ich abends dann noch irgendwas esse, ist es gut, wenn nicht, auch nicht total dramatisch, weil es ja nur dieser eine Tag ist. Manchmal tut es mir ganz gut, tageweise meinen Kopf und meine Verdauung zu entlasten und einfach nur Joghurt und Shakes zu essen. Gerade an komplizierten Tagen wie heute macht es für mich absolut Sinn, weil ich sonst zu null Nahrung tendieren würde.
Das Wochenende dagegen ist voll von Essen. Samstag feiert meine Mutter Geburtstag und Sonntag wollen wir mit F.s Mutter essen gehen, um ihr offiziell die Verlobung bekanntzugeben. Allerdings weiß sie es schon, sodass nur ihr Freund erstaunt sein wird. Als wir letztes Wochenende nach Sofas geschaut haben, waren wir auch in dem Laden, in dem sie arbeitet. Natürlich saß sie prompt an der Kasse und natürlich hat sie uns eine Stunde vollgelabert. Dabei hat sie die Ringe gesehen, nachgefragt und ja. Ich muss sagen, meine Eltern und Großeltern haben deutlich angemessener reagiert (aber Benehmen hat diese Frau ja eh nicht). Sie hat nicht gratuliert, es war eher so nach dem Motto: Hochzeit, ja, okay. Gut. Naja, dann… Hmpf. Und noch einen Tiefschlag zu der kaum mehr vorhandenen Sympathie, die ich für diese Frau empfinde. Das Gute: Wenn wir das Haus haben wollen und bekommen, wohnen wir satte 30 km von ihr weg statt der 5 km von jetzt. Das klingt fies, aber ich kann mit Menschen wie ihr einfach nichts anfangen. Laut, egozentrisch, launisch. Nein, danke.
Momentan fehlen mir ein wenig die Worte zu allem, denn wenn ich nach Hause komme, schnappe ich mir meistens ein, zwei Kaninchen und knuddele sie. Das beruhigt mich und befreit mich etwas von dem stressigen Arbeitstag. Dann mache ich Essen oder was sonst noch so anliegt. Dann schlafe ich auf dem Sofa ein. Bei F. sieht es quasi genauso aus. Seit ich erfahren habe, dass mein Lieblingskollege auf der Suche nach einem neuen Job ist, bin ich auch etwas angestachelt. Aber ich denke, zwei bis drei Jahre Berufserfahrung sollten es schon sein, bevor ich mich auf den Weg mache. Vielleicht wird es ja auch noch anders und ich bekomme hier unerwartet eine Gehaltserhöhung. Was ich nicht glaube, weil es unseren Entwicklungschef einen feuchten Dreck kümmert, was seine Abteilung macht. Aber manchmal passieren ja doch noch Wunder.
Lieber Bilder von einem schönen Herbsttag statt so tristes Wetter.


Wie man merkt, ist meine Gesamtstimmung heute nicht gut, was daran liegt, dass ich Angst habe vor heute Abend und schon mit Kopfschmerzen aufgewacht bin. Der Dauerregen und die Gelenkschmerzen heben meine Laune auch nicht gerade, zumal ich wegen des Regens seit drei Tagen mit Auto zur Arbeit fahren muss statt mit Rad. Hmpf.

Kommentare:

  1. Ohh Süße, ich drücke dich ganz fest. Pass bitte auf dich auf <3. Ich weiß es ist schwierig, aber die Zeit, alles was unangenehm ist geht vorbei.
    Zum Essen kann ich nur viel sagen, weil es ja bei mir selbst nicht besser läuft.
    Ja, ich drück dich ganz fest :*

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Kakao ist eine gute Idee! Schokolade macht glücklich, vielleicht hilft dir das dann ein bisschen.
    Du schaffst das!
    Ich denk an dich und drück dich ganz fest :*

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es ist spannend wie ähnlich unsere Situation ist. Dankeschön, ich hoffe es auch, auch wenn meine Motivation einfach stetig weniger wird :/.
    Bleib du aber auch am Ball <3

    AntwortenLöschen