Donnerstag, 4. Februar 2016


Ich habe den Kostenvoranschlag für mein Auto bekommen. Huiuiui. Für alles, was eventuell so anliegt, kommen 1055€ zusammen. Aber dann ist natürlich auch erstmal alles auf Stand. Dann sind die Bremsen vorn neu gemacht, Zahnriemen gewechselt, Bremsflüssigkeit und Öl gewechselt und neue Zündkerzen eingebaut. Aber in der Summe ist der TÜV wenigstens schon drin. Und eigentlich sollte nicht noch mehr beanstandet werden. Außerdem habe ich dann erstmal die nächsten fünf Jahre Ruhe und dann ist Twingo auch langsam reif für die Schrottpresse. Obwohl, so wenig wie ich fahre vielleicht doch nicht. Das nächste Auto wird bestimmt eh wieder ein Twingo, egal, was ich mir jetzt vornehme.
F. ist schon wieder auf dem Urlaubstrip und möchte nun über seinen Geburtstag für fünf Tage nach Teneriffa. Das kann ich ihm natürlich nicht abschlagen. Wir haben dann dieses Jahr 3400€ für Urlaub ausgegeben, heilige Scheiße. Nächstes Jahr wird es zum Glück weniger sein, denn sowas wie die Seychellen macht man ja nicht jedes Jahr. Und die schlagen mit satten 2300€ zu Buche. Von dem Geld könnte ich mir drei tolle Gaming-Laptops kaufen x_X Es wird natürlich eher schwierig, seine Geburtstagsgeschenke mit nach Teneriffa zu schmuggeln. Ich wollte ihm ein Tablet und ein Schildkrötenplüschtier schenken. Das Plüschtier blockiert derzeit meinen Kleiderschrank. Es ist einfach riesig und geht unmöglich in den Koffer :D Aber da kann ich ja ein Bild von ausdrucken und es auf das Tablet kleben. Oder ich nehme ein Miniplüschtier und mache einen Zettel dran nach dem Motto: Ich wachse noch! Oder irgendwie sowas.
Das Plüsch-Kröt.

Morgen ist endlich Wochenende. Obwohl ich momentan in einer eigenständigen Einarbeitungsphase in ein Programm bin, bin ich unendlich geschlaucht. Ich glaube aber, dass das an den Tabletten liegt. Ich schlafe auf dem Sofa abends ca. um 20.30 Uhr ein und schlafe dann mit Unterbrechungen bis 22.30 Uhr. Und dann schleppe ich mich ins Bett und schlafe nach einigem Hin- und Herwerfen weiter. Nachts bin ich dann zig mal wach. Also: Die Schlafstörungen werden nicht besser, nur anders. Wenn ich diese doofen Tabletten nehme, bin ich den Rest des Arbeitstages in einer Art Traumzustand. Ich kann mich kaum noch konzentrieren und starre manchmal fünf Minuten stumpf auf eine Stelle, ohne an irgendwas zu denken. Deswegen nehme ich die auch erst nach dem Mittagessen. Ich habe schon überlegt, sie erst abends zu nehmen, aber der Arzt sagte, am besten nimmt man sie morgens, da ist mittags natürlich näher dran. Hmpf. F. sagt, ich soll doch aufhören sie zu nehmen, wenn es mir damit so schlecht geht. Ich will es ihm zuliebe aber wenigstens bis zum nächsten Arzttermin am Montag durchziehen. Und wenn der Arzt dann sagt, dass das alles so nicht üblich ist, setze ich es ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen