Dienstag, 23. Februar 2016


Gestern:
Morgens:

Vollkornbrot mit vegetarischer Teewurst

Mittags:

Banane

250g Bananenjoghurt

Nachmittags:

1 Stück Streuselkuchen

Abends:

Salat mit Mais, Bohnen, Ei, Tomate, Feta und Gurke mit French Dressing und Knobibaguette

Banana Split Eis mit Sahne und Schokosternen

Gummizeugs

 

„Verkriech dich nicht in dir selbst, wo ich dich nicht mehr finden kann.“

(aus: All die verdammt perfekten Tage)

Ich will mich aber verkriechen. Ich will nicht gefunden werden. Ich will, dass alle mich vergessen, damit niemand um mich trauert. Wenn ich lange genug weg bleibe, wird dann noch jemand merken, dass es einen Idioten weniger auf der Welt gibt?

Mir geht es sehr durchwachsen, wie man vielleicht merkt. Das Wochenende war schön. Freitag waren wir in einem Einkaufscentrum. Wir haben die Reiseunterlagen für Teneriffa abgeholt und F. hat noch nach Unterhosen geschaut. Letztlich habe ich ihm die gekauft, sozusagen als Spritgeld für die Herumfahrerei für meinen Werkstatttermin. Ich habe Socken gekauft, wie irgendwie immer, wenn ich in Bekleidungsgeschäften bin :D Samstag waren wir dann in Bielefeld und haben nach einem neuen Sofa geschaut. Wir haben eins gefunden, das wir toll finden, dafür müssten wir uns aber überlegen, wohin die Vögel ziehen können, weil es länger ist das das Jetzige. Sie sollen auf jeden Fall im selben Raum bleiben. Aber mal schauen. F. hat dann auf jeden Fall noch Socken gekauft und ich habe ihm in einem Möbelhaus statt einem Badeentchen drei Badeschildkröten gekauft, die bei Berührung mit Wasser leuchten. Ich finde die mega cool. Sonntag haben wir das 5000Teile-Puzzle angefangen und ich habe einen Streuselkuchen gebacken. Außerdem haben wir den ganzen Haushaltskram erledigt, der in der letzten Woche so liegengeblieben ist. Abends hatte ich dann wieder ein Tief, aber nicht so schlimm wie manchmal. Ich war einfach sehr down und traurig. Aber ich habe mich nicht verletzt oder musste losrennen. F. hat mich dann in den Arm genommen und mir zugeredet, bis es irgendwann wieder ging. Danach sind wir essen gegangen. Ich hatte überbackenen Blumenkohl und Kartoffelgratin, F. hatte Auflauf mit Cordon Bleu und Kartoffeln und Blumenkohl mit Käse überbacken.
Der Kuchen.



Die Socken.


Gestern ging es mir tagsüber sehr bescheiden. Ich habe mich niedergemacht und schlechtgeredet und wieder diesen ganzen Suizidkram im Kopf gehabt. Gut, dass ich auf Arbeit war und nicht allein Zuhause. Ich habe schon überlegt, ob ich den Resturlaub, den ich ohne F. hätte, einfach verfallen lasse, damit ich nicht allein Zuhause hocke. Ich weiß nicht, ob das so gut ist. Wenn es mich dann überkommt, passieren keine guten Dinge. Dann lieber der Firma fünf Tage Urlaub schenken… oder vier und einen Zuhause. Oder so.

F. hat sich am Wochenende mal auf die Waage gestellt. Er wiegt 83kg. Wooooooooow, was zum… als ich ihn kennenlernte, wog er 68kg. Und selbst das hat man irgendwie nicht geglaubt, weil er so dünn war. Und jetzt soll er 15kg zugenommen haben? Er hat einen kleinen Bauch gekriegt, aber nicht so einen o.O Wo lässt er das alles? Wenn ich 15kg zunehmen würde, würde man es definitiv sehen! Und er hat zwei Hosengrößen mehr und man sieht fast nichts? Das ist unfair. Aber ich freue mich, dass er nicht mehr ganz so dürr ist und dass regelmäßiges Essen scheinbar nicht ohne Wirkung bleibt. Also, bei ihm. Bei mir nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen