Mittwoch, 2. Dezember 2015


Sooo, jetzt berichte ich über mein Wochenende, aber das wird nicht so viel.
Freitag war F. spontan angeln. Er kam aber früher wieder, als ich dachte, und meinte dann, dass ihm die Spitze einer Angel abgebrochen wäre und er die noch reparieren lassen muss. Er rief bei seinem Stamm-Angelladen an, und der sagte, er könne die fixen. F. beschloss dann, dass er für das Angeln am Sonntag aber eine Angel bräuchte, und wollte dann spontan eine neue Angel kaufen (wtf.). Wir sind also noch direkt die 22km zu dem Angelladen gefahren, der Typ reparierte ihm die Angel direkt, aber er kaufte die neue Angel trotzdem. Eeeeh ja. Danach waren wir noch kurz auf dem Weihnachtsmarkt in der Ortschaft. Dort habe ich eine Schokozange für meinen Vater gekauft (sieht voll Hammer aus, habe aber leider kein Foto vor dem Weiterverschenken gemacht) und eine Heidelbeer-Gewürzschnitte vom Bäcker gegessen. F. hatte Currywurst-Pommes. Und das, obwohl ich gefüllte Nudeln selbst gemacht hatte (er aß dann auch nur 4 davon, was mich ein wenig kränkte, weil er vorher wusste, dass es die gibt. Aber er meinte es nicht böse, bei Currywurst kann er nur einfach nicht nein sagen).
Am Samstag waren wir in Hameln auf dem Weihnachtsmarkt. Der ist echt toll, weil Hameln eine wunderschöne Altstadt hat. Wir sind dann darüber geschlendert und F. war selig, weil er einen Backfisch für 4,50€ ergattert hat (mittlerweile sind die eher so bei 6€). Vorher gab es Kinderschokoladeneis bei einer super Eisdiele. Und der Typ meinte es gut, immerhin kaufen nicht viele mitten im Winter Eis. Also gab er uns quasi gleich zwei Kugeln zum Preis für eine :D Ich konnte mich danach nicht entscheiden, was ich zum Mittagessen wählen sollte. Hätte F. den Backfisch nicht gefunden, hätten wir Pizza Calzone gegessen, weil es dort einen Pizzamann gibt, der die frisch füllt und sich nicht anstellt, wenn man eine ohne Schinken haben will. So habe ich mich dann aber nicht allein an so eine rangetraut, entschied mich für Falafeltasche, aber die in der Stadt sollte 4€ kosten, was ich auch nicht einsah, weil man normalerweise eher so um die 2,50€-3,50€ bezahlt. Wir sind dann Richtung Bahnhof spaziert und haben erst nach Dönermännern gesucht, die Falafel haben. Aber dann war mir doch voll nach Lebkuchen, und wir machten an einem Penny Halt, wo ich Lebkuchen, Spekulatius und vier Tafeln Banana-Walnut-Schoki kaufte (zu meiner Verteidigung, eine ist für meine Tante :D… okay, schlechte Ausrede). F. war damit nicht glücklich, weil er der Meinung war, dass ich was „Richtiges“ essen soll. Ich aß glücklich drei Lebkuchen und war danach pappsatt. Samstagabend haben seine Angelfreunde, mit denen er Sonntag los wollte, wegen des Wetters gezögert, der eine war krank… deswegen rief ich meine Oma an (die ich kurz vorher anrief und ihr mitteilte, dass ich allein komme x.x), dass F. doch mit zum Mittagessen am Sonntag kommt (sie hatte mich eingeladen, weil ich sagte, ich komme vorbei, weil ich nicht den ganzen Sonntag allein sein wollte). Kurz danach entschieden die anderen sich um, aber F. hat denen dann gesagt, er hätte jetzt was anderes vor. Sonntag waren wir dann also bei meiner Oma zum Mittagessen. Es gab Kartoffeln mit Rotkohl und für die anderen zusätzlich Braten und Bratensoße. Als Nachtisch gab es Schokopudding mit Sahne. Danach waren wir noch bei meinen Eltern, die im selben Ort wohnen. Mein Vater hat sich tierisch über die Schokozange gefreut :D Gestern und vorgestern war Vorlesung an der FH, ich kann mich nur wiederholen, es sind dieses Semester mit Abstand die schlimmsten Vorlesungen. Sooo langweilig.
Am Wochenende gab es viel zu viel Essen und auch viel zu ungesundes Essen. Ich bin dabei, eine Strategie für mich auszudenken, mit der ich dauerhaft leben kann so rein mengenmäßig. Bis abends soll es gesund und nicht viel zu wenig sein. Ich denke mir, so 1000kcal in gesunder Form bis zum Abendessen wäre schon ein Ziel. Ich überlege mir das.

1 Kommentar:

  1. Leeebkuchen. <3 Ich mag die auch voll, aber muss immer so aufpassen, dass sich danach bei mir nicht dieser innere Schalter auf ,nu' is auch egal' umlegt. :d

    Zu der Beziehungsphase:
    Ich bin allgemein kein Beziehungsmensch, bin irgendwie zu flatterhaft und brauche extrem viel Freiraum, womit 'n potenzieller Partner erstmal klarkommen müsste.
    Zudem bin ich momentan noch voll in dieser Auslebungsphase, die bei mir mit 16/17/18 irgendwie nicht stattgefunden hat, und glaube nicht, dass ich schon bereit bin, mein ,high life' und meine absolute Freiheit aufzugeben.
    Klar, ich schließe das nicht aus, dass mir mal einer über den Weg läuft, für den ich das doch an den Nagel hängen möchte, aber halte es im Moment für eher unwahrscheinlich. Zumal ich auch nicht vermute, dass A auf irgendwas Ernstes aus ist, deswegen sehe ich das gar nicht wirklich als Option.

    Alles Liebe. <3

    AntwortenLöschen