Donnerstag, 3. Dezember 2015


Ich habe nun eine Entscheidung gefasst. Es geht so nicht weiter, vor allem nicht mit dem Stress, unter dem ich momentan stehe. Ich habe Vorlesungen, ich gebe meine Bachelorarbeit am Montag ab, ich habe im Januar Klausuren und Ende Januar das Kolloquium. Ich habe momentan oft depressive Schübe und ohne Tabletten, die ganz sicher nicht für den Zweck und vor allem nicht für den täglichen Gebrauch bestimmt sind, kann ich überhaupt nicht mehr schlafen. All das liegt an meinem mehr als beschissenen Essverhalten, das ich momentan an den Tag lege. Und ich ärgere mich selbst darüber, weil ich mir das Leben damit unnötig schwer mache. Ich mag die Vorweihnachtszeit, weil die irgendwie gemütlich ist, mit Kuschelabenden unter der Decke auf dem Sofa, Kerzenschein und Keksen. Bei meinen Eltern bollert der Ofen. Abends oder nach der Arbeit mit einem Buch auf dem Sofa sitzen und lesen zur Entspannung, bevor es weitergeht, das ist das Größte. Aber das kann ich nicht, wenn ich nur ans Essen denke oder meine Konzentration ständig flöten geht, weil ich einfach verdammt nochmal Hunger habe. Es reicht. Ich starte also ein Selbstexperiment. Und zwar wirklich.

Bis zum Kolloquium wird die vermaledeite Waage verbannt. Sie ist letztlich mein Stimmungsbarometer und ich habe echt keinen Nerv dafür, dass ein ganzer Tag im Eimer ist, nur weil sie mal 100-500 g mehr zeigt (was dank der nahenden Erdbeerwoche sowieso bald wieder der Fall sein wird). Bis dahin will ich mehr essen, aber vor allem auch gesünder. Das Bewegungspensum wird bis dahin ab nächster Woche ein wenig eingeschränkt, weil ich nicht mehr zur Arbeit fahre, sondern Zuhause bleibe und lerne. Aber auch da will ich zwischendurch Spaziergänge machen, vielleicht auch mit dem Rad eine kurze Runde fahren. Vor allem aber sollen die täglichen Bauchmuskelübungen konsequent bestehen bleiben, in der Hoffnung, dass ich meinen verdammten Bauch doch irgendwann leiden mag. Mein Essen möchte ich wie folgt gestalten: Viel Vollkorn (in der Hoffnung, dass mein Freund einfach nicht merkt, dass seine geliebten Nudeln in Zukunft ein bisschen dunkler und ein bisschen sättigender sind :D). Brot ist kein Tabu mehr, sollte aber, wenn möglich, Vollkorn sein. Frühstück ist Pflicht und wird nicht bis mittags herausgezögert! Denn sonst ist mein Stoffwechsel bis mittags schon wieder tot und damit ist auch keinem geholfen. Süßigkeiten sind erlaubt, sollten aber nicht stressbedingt Überhand nehmen. Vor allem abends will ich den Konsum einschränken und auf gesündere Alternativen (Joghurt, Obst) zurückgreifen. Ich will mehr Gemüse einbauen. Mein Freund verachtet erst einmal alles, was unnötig Vitamine enthalten könnte :D Er hasst auch jegliche Form von grünem Salat. Ich will mir aber welchen (und anderes Gemüse, Tomaten und Gurken isst er) kaufen und häufiger zum warmen Essen ein Schälchen Salat danebenstellen.

Grundsätzlich will ich drei Hauptmahlzeiten von ca. 500 kcal essen. Diese sollten nach Möglichkeit ausgewogen und immer mit Vollkorn und/oder Gemüse sein. Ausnahmen sind natürlich legitim, wie auf Weihnachtsmärkten oder wenn F. wieder seine Pommesabende veranstaltet :D Die restlichen 1000 kcal (ja, wenn mein Stoffwechsel fluppt, kann ich 2500-3000 kcal essen, ohne zuzunehmen, sofern ich die Süßigkeiten auf bis nachmittags beschränke und abends „nur“ noch die normale Mahlzeit und vorm TV gesunde Sachen esse) kann ich in Form von Obst, ein paar Süßigkeiten oder ähnlichem (ich liebe es ja, omamäßig nachmittags eine Tasse Kaffee/Kakao und ein Stück Kuchen zu essen) und gesunden Snacks wie Haferbrei, Fruchtmus (der vom Rossmann/dm ist klasse) oder Grießbrei (ich liebe diesen Babygrießbrei, den man mit Wasser anrührt) zu mir nehmen.

Diesen Prozess werde ich hier dokumentieren, egal, ob es jemanden interessiert oder nicht :D Letztlich ist das hier ja nur so eine Art Tagebuch für mich selbst.

Logo, das ich für F. und seine Angelkumpel entworfen habe

Gestriges Abendessen: Nudeln mit Käsesoße, Erbsen & Möhrchen, vegetarisches Cordon Bleu vom Lidl (total lecker)

Kommentare:

  1. Hi,
    ich finde es richtig gut, dass du dich gesünder ernähren möchtest und das du auch nicht zu wenig Kalorien zu dir nimmst. Es gibt so viele Varianten Obst und Gemüse zuzubereiten und wenn dein Freund davon nichts essen will, dann ist er selber schuld, genau wie mein Mann. ;) (bei uns ist aber auch der Vorteil, dass er mittags schon warm bei seiner Mutter isst, deshalb brauch ich abends für ihn nicht mehr kochen, und er schiebt sich mal noch ne Pizza in den Ofen oder ist Brot)

    Ich muss auch sagen, dass seit dem ich meine Ernährung umgestellt habe (mit der Diät), dass ich viel fitter bin wie früher. Ich esse hauptsächlich Obst und Gemüse und versuche einmal am Tag eine Eiweißquelle (unter der Woche vegetarisch bzw. lieber vegan) und einmal die Woche Fleisch einzubauen. Ich fühle mich wie ausgewechselt seit dem, richtig happy. ^.^
    Aber jeder muss für sich selbst die richtige Ernährung finden. Habe auch jahrelang rumexperimentiert.

    Das Angel Logo ist richtig cool! (mein Mann angelt auch als ab und an mal, hat voll die Ausrüstung, ich finde es todlangweilig :D)

    Mein Ziel ist 38,0 kg - BMI 16,2 (bei meiner Zwergengröße von 1,53m :D). Heute morgen wog ich 38,4 kg.

    Ich wünsche dir einen schönen stressfreien Tag. ^.^

    Lg Silky :)

    AntwortenLöschen
  2. hey danke für deine kommentare und sorry, dass ich dir jetzt erst antworte :/ du hattest nur keine fragen geschrieben, deswegen hab ich es anscheinend nicht für nötig gehalten dir direkt zu schreiben - tut mir leid <3 ich bin zur zeit echt zerstreut im kopf, komm einfach nicht klar mit mir & allem irgendwie, naja.
    das ich nicht mit drogen abnehmen soll, ist schon richtig, ich weiß das ja selbst, aber da ich mich sowieso dieses wochenende ordentlich wegpfeiffen werde, seh ich halt den positiven nebeneffekt. zudem hab ich echt übel viel stress auf arbeit und dachte ich dass das nicht mal so eine schlechte idee ist, nächste woche in der früh immer bisschen wacher als sonst zu sein :P naja mal sehen wie ich mich entscheide, aber heute abend werd ich steil gehen ;D auch wenn ich mich in meiner haut zwar nicht wohlfühle, aber im club ist es eh düster und tanzen verbrennt schön viele kalorien ;) hast du schon was geplant fürs wochenende?
    liebe grüße ♥

    AntwortenLöschen